Die Zahlen des Glücks

 

Bin neulich an einem schönen sonnigen Oktobertag( es war Montag) spazieren gegangen und habe wild mit der Kamera um mich geschossen. Ich suchte nach Bildern, die meine Fantasie anregen.

Vorzugsweise ein wenig atmoshärisch dunkle Motive, die Geheimnisse vermuten lassen.

 

Zumindest mich. Habe schon des öfteren festgestellt, daß ich schwer verständlich für meine Umwelt bin. Nicht für alle, aber um es mal arrogant auszudrücken, ein unter besonderen Kriterien mit viel Sorgfalt ausgewählter Kreis, schafft es ohne Probleme mir gedanklich zu folgen. Der Rest glaubt, ich wäre wahnsinnig, kindisch,unreif ja es geht sogar soweit, daß ich als verantwortungslos bezeichnet werde.Oder ich fühle Freundlichkeit, die mir irgendwie komisch vorkommt, bis ich feststelle, das die, von denen sie ausging, mich in Wirklichkeit bemitleiden.  Von der Warte der Gesellschaft bin ich eine Versagerin. Und in schwachen Stunden glaube ich das selber von mir. Glücklicherweise befinde ich mich aber meistens in einem Zustand von kreativer Selbstzufriedenheit und bau mir meine Welt( in meiner Fantasie) wie sie mir gefällt. Und was noch dazukommt ist : Ich glaube an Wunder.

Zum Beispiel, daß plötzlich das Glück auch in Form von weltlichen Dingen, wie zum Beispiel unerwarteten Ruhmes, Erbschaften durch Verwandte, denen ich zu ihren Lebzeiten was bedeutete, sie sich aber nie getraut haben mir das zu sagen oder ähnliches, eines Tages auf mich niederprasselt.

Als ich nach Hause kam, war ich wahnsinnig gespannt auf meine Bilder. Zuerst war ich enttäuscht, viele waren zu dunkel oder verwackelt. Und die Motive kamen auch nicht so rüber wie ich es wollte. Ich bearbeitete ein paar von ihnen. Sowas macht immer Spaß. Aus saumäßigen Fotos mittels Photoshop künstlerisch wertvolle Bilder zu zaubern. Natürlich Geschmackssache. Nach ca. 10 bearbeiteten Fotos verlor ich erstmal für 3 Tage das Interesse. Aber die Fotos arbeiteten in meinem Unterbewußtsein munter weiter. Dann plötzlich am Samstag hatte ich die Erkenntnis. Zahlen! Ich hatte auffallend viele Zahlen fotografiert, fiel mir jetzt erst auf.

Aber nicht mit Absicht, sondern geleitet von einem mir aufrichtig freundlich gesinnten Orakelgeist. Der zwar auch Mitleid mit mir hat, mich aber trotzdem mag und meint ich würde jetzt mal ein Wunder verdienen.

Was ist, wenn es genau sechs Zahlen sind, fragte ich mich selber in Zeitlupe. Dann rannte ich zum Computer. Ich schrieb alle Zahlen auf von den Montagsfotos.

Es waren exakt sechs!

Nicht eine Zahl mehr, nicht eine weniger. Wenn das kein Zeichen ist. Ohne mir die Zähne zu putzen , machte ich mich auf den Weg zum Lottoladen.

Ich hatte sie schon in meiem Kopf. Ich füllte nur eine Reihe aus, also zwei Kästchen.

Das erste Kästchen mit meinen Fotomodellen, das zweite Kästchen mit einer jeweiligen Nachbarzahl. Habe nämlich festgestellt, daß ich oft nur eine Zahl daneben liege.

Ja, ich muß zugeben, ich vertraute auch nicht so ganz 100prozentig auf die absolute Unfehlbarkeit meiner magisch erworbenen Nummern.

Der Samstag abend kam und mit ihm die Lottozahlen.

Eine einzige richtige Zahl, aus dem Kästchen mit den Nachbarzahlen.

Aber ich hatte ja für Samstag und Mittwoch gespielt. Es gab noch eine Chance.

Da fiel mir ein, daß ich die Fotos ja an einem Montag gemacht habe und ich gleich am Mittwoch hätte spielen sollen und nicht erst am Samstag. Aufregung, Verwirrung, Spannung.

Also checkte ich die Zahlen für besagten Mittwoch und was war?

Drei Zahlen waren richtig.

Also war es unwahrscheinlich, daß diese Zahlen am nächsten Mittwoch auch rankommen.

Unwahrscheinlich ist nicht unmöglich. Das ist ein Gedanke, den sehr viele weitaus realistischere Menschen mit mir teilen. Sonst würden ja nicht so viele Leute Lotto spielen.

Nachwievor war ich davon überzeugt zu gewinnen.

Der Mittwoch Abend kam. Zum ersten Mal in meinem Leben benutzte ich die Funktion Teletext auf dem Fernseher. Ich wollte die Lottozahlen!

Genau eine richtige Zahl, allerdings eine von meinen magischen. Immerhin.

Komischerweise war ich gar nicht so niedergeschmettert. Ich nahm es gelassen.

Ich glaube an meine ZAHLEN !

Ich werde sie wieder spielen.

Gut Ding will Weile haben.

Aber keine lange.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s